News - Archiv

28.11.2010 - 21. Sandberg-Crosslauf in Barrien

Es war fast wie vor einem Jahr. Mit einem Unterschied. Beim 21. Sandberg-Crosslauf deklassierte Jens Nerkamp die Konkurrenz auf der Langstrecke noch viel deutlicher. Auf hartgefrorenem Boden gewann der Spitzenläufer vom BV Garrel die anspruchsvollen 10200 Meter in ausgezeichneten 34:23 Minuten. Damit beendete er zugleich die Siegesserie des Nordbremers Andreas Oberschilp, der zuvor noch die Mittelstrecke für sich entschieden hatte.

Bei Sonnenschein und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt hatte auch der dritte Lauf des Syker-Weyher Cross-Fünfers mit 230 Startern eine starke Beteiligung. Rund 100 Läufer entschieden sich für die Langdistanz, bei der Jens Nerkampf für die Topleistung des Tages sorgte.

Sein Solorennen über sechs kräftezehrende Runden mit langen Anstiegen und entsprechendem Gefälle  analysierte der 21-Jährige zufrieden gleich nach dem Zieleinlauf: „Ich war wohl rund eine Minute schneller als vor einem Jahr." Das dürfte den Garreler zuversichtlich stimmen im Hinblick auf die Cross-DM im März: „Dort soll es eine Platzierung unter den Top ten werden."

Zu den „geschlagenen" Konkurrenten gehörte Vereinskamerad Fabian Kühling (35:31), der zum Ende des Rennen auch noch an Andreas Oberschilp (35:42) vorbeigezogen war.

Mit einem ungewohnten vierten Platz musste sich Horst Wittmershaus bei seinem Einstand in die Crosssaison begnügen. Ganz zufrieden war der Weyher, der auch beim nächsten Crossrennen im Friedeholz berufsbedingt fehlen wird,  mit seiner Zeit von 36:40 Minuten nicht. 

Hinter Wittmershaus hielt Oliver Sebrantke als Fünfter seinen Vereinskameraden Tobias Kortas diesmal auf Distanz. Dank Mario Lawendel, der hinter einem Trio der SG Roadrunners Buntentor als Zehnter ins Ziel kam, sicherten sich die Stuhrer den Mannschaftssieg. Damit liegen die Hansa-Läufer weiter gut im Rennen um den Teamsieg in der Serienwertung.

Bei den Frauen gab es einen souveränen Sieg von Birgit Schwers (LGK Verden, 46:12) vor der in der Serie führenden Andrea Meiszies (TSV Völkersen). Mit einem flotten Trainingslauf wurde Triathletin Sandra Ehlers (SC Weyhe) Dritte.

Auch auf der Mittelstrecke über 3400 Meter

hatte Andreas Oberschilp in einem Läufer vom BV Garrel den stärksten Gegner. Allerdings konnte sich der Nordbremer hier nach taktisch klugem Rennen in 12:02 Minuten im Spurt gegen Jugendsieger Michael Majewski behaupten. Bester Kreisvertreter auf der Mittelstrecke war, wie schon beim Waldkater-Crosslauf der Diepholzer Dominik Franke als Gesamtdritter.

Mit Abstand schnellste Läuferin auf der Mittelstrecke war erneut die 15-jährige Malyzia Vömel (FTSV Jahn Brinkum, 13:42). Bereits dahinter folgte jedoch schon die Delmenhorsterin Julia Schädler (LG Delmenhorst/Diepholz) als Jugendsiegerin, noch vor Imke Lausmohr (JG Oyle) als Siegerin bei den Frauen. 

Quelle: Christiane Golenia / Weser Kurier

 

Name JG AK Platz gesamt Platz AK Strecke  Zeit
Oliver Sebrantke 1976 M30 5 1 10.200m 38:11
Tobias Kortas 1990 6 3 10.200m 38:31
Mario Lawendel 1983 10 4 10.200m 41:20
Dirk Sievers 1969 M40 32 9 10.200m 45:55
Klaus Kasimirs 1953 M55 52 5 10.200m 48:02
Jörg Müller 1965 M45 83 23 10.200m 53:56
Sven Hövelmann  1970 M40 87 24 10.200m 55:40
Klaus Kasimirs 1953 M55 11 1 3.400 m 15:29
Ergebnisse
 
 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3734044
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr