News - Archiv

11.04.2010 - 4. Sparkassen City-Marathon in Cuxhaven

Wind machte den Läufern zu schaffen
Aber die Leistungen waren dennoch sehr gut

Cuxhaven. Der 4. Sparkassen City Marathon Cuxhaven am Sonntag litt unter dem kalten Wind, der aus nördlicher Richtung ziemlich heftig den Läufern zusetzte. Aber auch die Zuschauer litten unter diesen Bedingungen. So war feststellbar, dass nach dem Zehn-Kilometer-Lauf zum Auftakt das Interesse des Publikums erheblich nachließ. Dabei hätten die Athleten noch mehr Anhänger an der Strecke verdient gehabt, denn sie boten zum Teil hervorragende Leistungen. Neue Streckenrekorde gab es bei den Männern und Frauen im Marathon, bei den Männern im Zehn-Kilometer-Lauf und über die Fünf-Kilometer-Strecke. Auch die Leistungen über die Halbmarathon-Distanz konnten sich sehen lassen. Horst Wittmershaus, Triathlet vom SC Weyhe, lief von der Spitze weg, hatte aber lange Zeit Marco Tammen vom SV Teutonia Stapelmoor im Nacken. Zwei Runden mussten die Sportler absolvieren. Bei der ersten waren die Läufer sehr flott unterwegs. Auf dem Weg in Richtung Alte Liebe hatten sie zunächst den Wind von vorn, in der Grimmershörnbucht von der Seite. Doch bei der zweiten Runde drehte die steife Brise, sodass die Athleten noch mehr Gegenwind hatten. Außerdem mussten sie in der Bucht etwas aufpassen, weil das Hochwasser etwas auf die Promenade schwappte. Ab Kilometer zwölf verschärfte Wittmershaus das Tempo und lief letztlich einen ungefährdeten Sieg nach 1:14:08 Stunden herein, vor Tammen (1:14:26), Stefan Lemcke (RT TuSV Stellichte, 1:15:14) und Carsten Glinsmann (SV Eintrach Hepstedt, 1:16:24). Bei den Damen ging der Sieg ganz klar an Grit Freiwald, die den Streckenrekord von 1:31:03 Stunden (Angela Mantel aus Hemmoor im Jahr 2009) bei den widrigen Bedingungen nur knapp verpasste. Sie siegte in 1:31:28 vor der Lokalmatadorin Dana Leistner (Rot-Weiss Cuxhaven, 1:36:56) und Angela Welp (LC Hansa Stuhr, 1:37:42). Marathon-Veranstalter Carsten Decker war am Ende trotz der geringeren Zuschauerzahl sehr zufrieden. Die Leistungen der Athleten haben ihm imponiert: "Hochachtung vor den Läufern. Ich hatte als Fahrradbegleiter Schwierigkeiten, das Tempo der schnellen Halbmarathonläufer zu halten." Sehr gut funktionierte die Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr, dem Kreis-Leichtathletikverband, den Mitarbeitern der Stadtsparkasse und den vielen anderen Helfern.

Quelle: NIEDERELBE ZEITUNG vom 12. April 2010 (Frank Lütt)

 

11.04.2010 - 4. Sparkassen City-Marathon in Cuxhaven
Name JG AK Platz gesamt Platz AK Strecke Zeit
Wittmershaus, Horst 1968 M 40 1. Pl. ges  1 Pl. AK 21,1 km 01:14:08 min
Mügge, Jens-Henry 1966 M 40 45. Pl. ges 13. Pl. AK 21,1  km 01:34:03 min
Welp, Andrea 1960 W 40

71. Pl. ges

 1. Pl. AK 21,1 km 01:37:42 min
Roskosch, Damian 1960 M 50 187. Pl. ges. 17. Pl. AK 21,1 km 01:50:01 min
Roskosch, Nadine 1991 WJA 397. Pl. ges  1. Pl. AK 21,1 km 02:37:28 min

 

Ergebnisse

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 2946175
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr