News - Archiv

08.05.2010 - 38. GutsMuths-Rennsteiglauf

14.438 Sportler beim 38. Rennsteiglauf

Trotz der teilweise ungünstigen Witterung war der Rennsteiglauf 2010 sportlich ein voller Erfolg. Teilnehmer aus 33 Ländern gingen an den Start.

Schmiedefeld. Witterungsbedingt etwas weniger Teilnehmer als im Vorjahr nahmen am diesjährigen Rennsteiglauf teil.

Mit Alexander Fritsch aus Arnstadt hat ein echter Thüringer den größten europäischen Crosslauf gewonnen. Er bewältigte die Strecke von 43,5 Kilometern am schnellsten. Den fast 73 Kilometer langen Supermarathon von Eisenach nach Schmiedefeld gewann der Bayer Christian Storck zum vierten Mal hintereinander.

Auch im Halbmarathon lagen Thüringer vorn. Die Ergebnisse in der Übersicht:

Ergebnisse des Halbmarathons

Der Halbmarathon beim Rennsteiglauf

Auf der Halbmarathon-Strecke der Männer sind die Sieger keine Unbekannten. Ein Thüringer Trio hat das Geschehen bestimmt und den Sieg unter sich ausgemacht. Stefan Hubert, im vergangenen Jahr noch Zweitplatzierter, holte sich mit einer Zeit von 1:10:18 Stunden den Sieg vor Christian Biele (1:10:30) vom Laufclub Erfurt und dessen Vereinskameraden Arne Leipziger (1:12:50). Hubert ist gebürtiger Thüringer, startet heute allerdings für die Universität Potsdam.

Juliane Totzke, gebürtige Gräfenrodaerin (heute Uni Freiburg) und Viertplatzierte des vergangenen Jahres, hat mit der starken Laufzeit von 1:22:54 den Halbmarathon der Frauen gewonnen. Die Biathletin Juliane Döll (WSV Oberhof 05), 2009 noch auf dem dritten Rang, tauschte mit Romy Lindner (Intersport Hopfmann / LG Vogtland) die Plätze.

Ergebnisse des Marathons

Der Marathon beim Rennsteiglauf

Alexander Fritsch vom LSV Lok Arnstadt ist erstmals Sieger beim Rennsteiglauf. Nach dem er in den vergangenen Jahren beim Halbmarathon dreimal den undankbaren vierten Platz belegte, eroberte er mit einem furiosen Lauf das oberste Treppchen des Siegerpodests beim Marathon. Seine Laufzeit betrug 2:36:51. Auf den Plätzen folgten Johann Gehrisch vom Skiclub Dresden in 2:43:58 und Marcel Bräutigam vom GMRV Oberhof.

Zum vierten Mal hat die Potsdamerin Diana Lehmann den Rennsteig-Marathon der Frauen gewonnen. Mit der guten Zeit von 3:17:11 hat sie sich um knapp zehn Minuten im Vergleich zum Vorjahr verbessert, als sie den zweiten Platz belegte. Hinter Diana Lehmann kam Johanna Schreier (SG Motor Arnstadt) mit einer Zeit von 3:27:10 ins Ziel. Auf Platz drei landete Judith Wagner aus Berlin.

Ergebnisse des Supermarathons

Der Supermarathon beim Rennsteiglauf

Zum vierten Mal in Folge konnte Christoph Storck (BLT Laufsport Saukel) auf der "Königsstrecke" des Rennsteiglaufes triumphieren. Nach einigem Rückstand auf der Strecke sah es zunächst lange Zeit nicht nach einem erneuten Sieg des erfolgsverwöhnten Athleten aus. Mit einer Zeit von 5:23:50 verwies er am Ende jedoch den Vorjahresdritten und Vereinskameraden Anton Philipp (5:26:59) auf Platz zwei. Dritter wurde Marcus Biehl aus Detmold (5:28:48).

Mit Anja Miedtank hat sich überraschenderweise ein Rennsteiglaufneuling die Krone beim Supermarathon der Frauen aufgesetzt. Mit einer Zeit von 6:34:29 siegte sie deutlich vor der Vorjahressiegerin Kerstin Schumann vom SC DHfK Leipzig, die drei Minuten später ins Ziel kam (6:37:24). Auf Platz drei überquerte nur knapp eine Minute später Marion Braun von der Germania Eicherscheid die Ziellinie.

Todesfall beim Nordic-Walking

Der Rennsteiglauf verzeichnet den ersten Todesfall in seiner langjährigen Geschichte. Ein 65 Jahre alter Mann, der an der 17 Kilometer langen Nordic-Walking-Wanderung teilnahm, verstarb offenbar an Herzversagen. Bei Kilometer vier brach er zusammen. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen konnte der herbeigerufene Notarzt nur noch den Tod des Wanderers feststellen. Die näheren Umstände ermittelt die Polizeidirektion Suhl.

Quelle: Thüringer Allgemeine vom 09.05.2010

 

 

 
38. GutsMuths-Rennsteiglauf am 08. Mai 2010      
Name JG AK Platz gesamt Platz AK Strecke  Zeit
Glaser, Maria 1983 WHK 98. Pl. ges 7. Pl. AK 72,7  km 8:36:00 min 

 

Ergebnisse

Fotos

 

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3733959
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr