News - Archiv

07.11.2010 - 110. Ellernbruch-Waldlauf in Kirchweyhe

Name JG AK Platz gesamt Platz AK Strecke  Zeit
Oliver Sebrantke 1976 M30 2 1 8200 m 29:16
Tobias Kortas 1990 4 1 8200 m 29:27
Mario Lawendel 1983 9 2 8200 m 31:06
Dirk Sievers 1969 M40 37 13 8200 m 35:35
Klaus Kasimirs 1953 M55 52 6 8200 m 36:47
Frank Ruhland 1962 M45 60 14 8200 m 37.31







Klaus Kasimirs 1953 M55 15 1 4000 m 18:44







Ergebnisse





 

DIEPHOLZER KREISBLATT vom 9. November 2010
Andreas Oberschilp kriegt nicht genug
Im Ellernbruch Siege über Lang- und Mittelstrecke
Weyhe
(hr). Wie 2009 hieß der Sieger beim 110. Ellernbruch-Waldlauf des SC Weyhe in Kirchweyhe wieder Andreas Oberschilp.
Der für die LG Bremen-Nord startende Verdener ließ sowohl über die Mittel- als auch über die Langstrecke nichts anbrennen und
gewann souverän beide Läufe. Mit rund 240 Teilnehmern war die Jubiläumsveranstaltung - der erste Waldlauf im Ellernbruch fand vor
genau 40 Jahren statt - sehr gut besucht. Eine Ausnahme bildeten lediglich die älteren Schülerklassen, die durchweg schwach be-
setzt waren. Dies galt allerdings nicht für den Hauptlauf über 8200 Meter, bei dem achtmal die Hache überquert werden musste.
Stuhr sichert sich den Team-Titel
Bei idealen äußeren Bedingungen (Windstille, Sonnenschein und rund sechs Grad Celsius) gingen fast 140 Starter auf die Strecke,
darunter mehr als 30 Frauen. Hinter Oberschilp sah Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) lange Zeit wie der sichere Zweite aus,
musste aber zum Schluss mit Darmproblemen kämpfen und konnte sich in 29:16 nur knapp vor dem stark verbesserten Gerrit
Lubitz (SG Roadrunners Buntentor) ins Ziel retten. Vierter wurde Tobias Kortas (LC Hansa Stuhr), der in 29:17 ebenfalls noch deut-
lich unter 30 Minuten blieb. Mit Sebrantke, Kortas und Mario Lawendel auf Platz neun sicherte sich der LC Hansa Stuhr auch die
Mannschaftswertung, dichtauf gefolgt von der Lubitz-Truppe. Bei den Frauen gewann überraschend Andrea Meiszies (TSV Völker-
sen), die in 36:31 rund eineinhalb Minuten schneller war als Maike Harting (BSG Sparkasse). Beste Kreisvertreterin war Manuela
Jaschinski (TSV Barrien) als Achte.
Auf der Mittelstrecke über 4000 Meter legte Oberschilp 14:56 Minuten vor; Zweiter wurde Björn Stolterfoth (TuS Hoya) in 15:44, mit
denen er Thorben Preikschat (Marathon-Club Bremen, 16:04) souverän in Schach halten konnte. Platz sieben ging an Johannes
Keese (LG Syke/Delmenhorst), Platz acht an Harri Falke (SC Weyhe). Bei den Frauen siegte Carola Vömel (LG Kreis Verden) in
17:23, musste aber neidlos die Überlegenheit ihrer Tochter Malyzia anerkennen. Die 15-Jährige, die noch bis Ende des Jahres für
den FTSV Jahn Brinkum startet, dann aber wieder zur LG Kreis Verden zurückkehrt, passierte den Zielstrich nach phantastischen
16:06 Minuten und musste damit lediglich drei Männern den Vortritt lassen. Bei der weiblichen Jugend feierte die LGSD einen Drei-
fachtriumph, angeführt von Alyssa Oppermann. Eine Top-Leistung lieferte A-Schüler Lennart Nasko (LC Hansa Stuhr) ab, der über
3000 Meter 11:55 Minuten lief.
Einen sehr guten Eindruck hinterließ im 2000-Meter-Lauf der Schülerinnen A auch Annemieke Janke (FTSV Jahn Brinkum/8:24). In
den jüngeren Schülerklassen glänzten vor allem Caroline Bothe (LC Hansa Stuhr) und Kim-Michelle Schwenke (BLT/TuS Komet
Arsten).

DIEPHOLZER KREISBLATT vom 9. November 2010
"Fuchsis" Jubiläum als Veranstalter
Weyhe
. Kurz vor dem ersten Start bei der Jubiläumsveranstaltung im Ellernbruch wartete der stellvertretende Vorsitzende des
Leichtathletik-Kreisverbands, Uwe Franke, noch mit einer kleinen Überraschung für Organisator Hans-Heinrich Reineke auf. Im
Namen des Verbandes gratulierte er "Fuchsi", der vor 40 Jahren das erste Rennen im Ellernbruch veranstaltet hatte und am Sonn-
tag zur 110. Auflage dieses Klassikers einladen konnte, zu diesem nicht alltäglichen Jubiläum mit einem Gutschein und äußerte
die Hoffnung, dass der Weyher auch künftig weiter seine acht Wald- und Crossläufe jährlich anbieten wird. Diese Botschaft enthielt
auch ein Brief des Kreisvorsitzenden, in dem Wilfried Becker die Verdienste Reinekes würdigte, der über viele Jahre hinweg auch
Abendsportfeste und Werfertage veranstaltet hatte und diese Herausforderungen stets mit einem kleinen, aber schlagkräftigen
Team bewältigt hatte.

Quelle: www.klau-mich.info

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3734137
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr