News - Archiv

06.02.2011 - 31. AOK Winterlaufserie in Bremen - 2. Lauf

 

Winterlaufserie: Oberschilp baut Vorsprung im Vereinsduell aus

 

Bremen-Nord. Bei der 31. AOK-Winterlaufserie durch den Bremer Bürgerpark ging auch Runde zwei an Andreas Oberschilp von der LG Bremen-Nord. Im vereinsinternen Duell hatte Christoph Mahr über die 15 regennassen Kilometern das Nachsehen. Damit siegte wie bereits im ersten Lauf über die zehn Kilometer Anfang Januar die Erfahrung gegen die Jugend.

In diesem Zweikampf einmischen wollte sich Stefan Bölke (Sport Lounge Munte). Der Stadtbremer Triathlet forderte mit hohem Anfangstempo die beiden Topläufer der LG Nord heraus, musste allerdings bei Kilometer drei bereits die Überlegenheit der Kontrahenten anerkennen. Während Stefan Bölke immer weiter zurückfiel, gingen Christoph Mahr und Andreas Oberschilp Schulter an Schulter laufend in Runde zwei. Zwischen Kilometer neun und zehn nutzte Andreas Oberschilp eine kleine Schwächephase von Christoph Mahr aus und holte einen Vorsprung von rund 50 Metern heraus.

Mit der Endzeit von 51:43 Minuten überquerte Andreas Oberschilp nach der dritten Laufrunde die Ziellinie. 18 Sekunden danach erreichte schließlich Christoph Mahr das Ziel. In der Zusammenrechnung von Lauf eins und zwei trennen die beiden Nordbremer Laufcracks damit schon 77 Sekunden "Das ist schon zu viel Rückstand, das kann ich über die 20 Kilometer nicht mehr aufholen", glaubt der 21-jährige Christoph Mahr nicht mehr an seinen ersten Winterlaufserien-Gesamterfolg.

Der 43-jährige Andreas Oberschilp blickt dagegen schon zuversichtlich auf seinen ersten Saisonhöhepunkt am kommenden Sonntag: "Ich konzentriere mich zur Zeit voll auf die Vorbereitung für die 3000 Meter bei den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt. Mein Ziel ist es, dort zu gewinnen."

Die Neuregelung der kurzfristigen Auswahl der Serienwertung, ob große Serie mit den Strecken von zehn, 15 und 20 Kilometern Länge oder kleine Serie mit den jeweiligen Streckenlängen von zehn Kilometern machte sich Torsten Naue zunutze. Da mit Andreas Oberschilp, Christoph Mahr, Stefan Bölke und Hikmet Ciftci (Marathon Club Bremen) alle vor ihm laufenden Konkurrenten in die dritte Runde einbogen, beendete der Nordbremer Altmeister nach den zehn Kilometern seinen Lauf.

Mit den 34:24 Minuten im witterungsbedingt verkürzten ersten Rennen und der jetzigen Laufzeit von 35:34 Minuten ist Altersklassen-Läufer Torsten Naue der Gesamtführende der kurzen Serie. Schon mit größerem Abstand von einer Minute folgt Car-sten Glinsmann (SV Hepstedt/Breddorf) vor dem LGN-Neuzugang Jörg Willig, der mit 37:03 Minuten seinen dritten Serienplatz festigte.

 

Quelle: Weserkurier vom 07.02.2011

 

Name

JG

AK

Platz gesamt

Platz AK

Strecke

Zeit

Werner Wührmann

1955

M55

11

2

15 km

00:58:41

Hartmut Bischoff

1959

M50

89

8

15 km

01:08:57

Lutz Tappert

1961

M45

118

11

15 km

01:10:34

Andreas Ulbricht

1963

M45

179

59

15 km

01:14:56

Volker Diehl

1964

M45

147

48

15 km

01:12:56

Michael Rüter

1965

M45

285

85

15 km

01:21:41

 

 

 

 

 

 

 

Christiane Golenia

1959

W50

65

1

10 km

00:46:00

 

Ergebnisse

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 2966821
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr