News - Archiv

12.08.2012 - 1. Gewoba City Triathlon Bremen

 

Triathleten in Top-Verfassung

Landkreis Diepholz. Die Triathleten aus Weyhe, Schwarme und Stuhr sind bei der Premiere des Gewoba-City-Triathlon in Bremen stark vertreten gewesen. Etliche Aktive stellten sich als Kampfrichter und Helfer zur Verfügung, viele hatte es als Zuschauer an die Rennstrecken gelockt.

Doch was vor allem zählte, waren die Erfolge in allen drei Wettbewerben aus heimischer Sicht: Sandra Ehlers (SC Weyhe) gewann überlegen die Frauenwertung über die olympische Distanz, Maren Rösner (Tri Team Schwarme) wurde Zweite im Sprint und die Tri-Wölfe vom LC Hansa-Stuhr stellten die schnellste Staffel.

"Langsam finde ich wieder ins Wettkampfgeschehen hinein, von Woche zu Woche wird es besser", freute sich Maren Rösner. Mit dem Wettbewerb über die Sprintdistanz war die Veranstaltung eröffnet worden. Es galt 500 Meter im Europahafen zu schwimmen, zwei Zehn-Kilometer-Radrunden durch die Überseestadt zu fahren sowie eine Fünf-Kilometer-Wendepunktstrecke entlang der Weser Richtung Schlachte zu laufen – und das alles bei bestem Triathlonwetter und vor ordentlicher Kulisse.

Während Jonas Schomburg (SC Hannover) ähnlich überlegen wie beim Silbersee-Triathlon in 56:30 Minuten siegte, gab es bei den Frauen einen engen Kampf um die ersten drei Plätze.

Maren Rösner kam als Dritte aus dem Wasser, lag auf dem Rad knapp in Führung und musste sich erst auf den letzten 500 Laufmetern nach 1:08:33 Minuten der Bremerin Marie-Claire Haag (1:08:20) geschlagen geben. "Beim Nehlsen-Triathlon hat mir Marie-Claire noch über drei Minuten abgenommen. Ich freue mich, dass es noch in dieser Saison wieder bergauf geht", erklärte Rösner. "Ich plane jetzt noch einen Regionalliga-Wettkampf. Im nächsten Jahr möchte ich dann wieder in der zweiten Bundesliga agieren", kündigte sie an.

Für Sandra Ehlers ist eine sehr erfolgreiche Saison mit dem Ironman in Frankfurt als Höhepunkt schon fast abgeschlossen. "Eigentlich bin ich ja schon am Abtrainieren", erklärte Ehlers nach ihrem Sieg in 2:30:41 Stunden.

Mit der absolut schnellsten Laufzeit hatte sich die Weyherin von Platz drei aus auf die Aufholjagd begeben und die finalen Kilometer dabei nur noch genossen: "Wann hatte ich das denn schon mal, direkt hinter dem Führungsfahrrad zu laufen."

Im Staffelwettbewerb über die Sprintdistanz setzten sich die Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr mit Holger Klyszcz-Nasko, Philipp Fahrenholz und Oliver Sebrantke in 54:35 Minuten durch. Wie alle anderen Sieger auch standen die Stuhrer gleich nach dem Zieleinlauf dem Moderator Rede und Antwort. "Wir bereiten uns jetzt gemeinsam auf den Bremen-Marathon vor", umschrieb Nasko die kommenden sportlichen Ziele der Stuhrer Mannschaft. "Und im nächsten Jahr wollen wir uns dann in der Regionalliga behaupten."

Quelle: Weser Kurier/Syker Kurier vom 15.08.2012 (Christiane Golenia)

 

 

Olympic









Name AK Platz gesamt Platz AK 1,5km Schwimmen Platz 40km Rad Platz 10km Laufen Platz Gesamtzeit
Rahier, Philipp TM 30 27 6 00:30:48 49 01:05:10 21 00:46:14 44 02:27:19











Volkstriathlon









Name AK Platz gesamt Platz AK 500m Schwimmen Platz 20km Rad Platz 5km Laufen Platz Gesamtzeit
Lawendel, Mario TM 25 6 2 00:08:44 16 00:33:08 22 00:19:49 10 01:05:12
Nasko, Lennart MJA 10 1 00:08:05 10 00:34:35 53 00:19:57 12 01:06:53
Schittkowski-Lahr, Lars TM 35 40 3 00:09:07 22 00:35:11 73 00:23:09 53 01:12:43
Kahl, Henning TM 40 49 7 00:09:04 21 00:35:26 85 00:24:05 80 01:13:57
Krumsieg, Dörthe TM 40 10 3 00:10:49 13 00:38:09 13 00:25:05 14 01:19:24











Männer-Staffel Sprint


500m Schwimmen Platz 20km Rad Platz 5km Laufen Platz Gesamtzeit
Klyszcz-Nasko, Fahrenholz, Sebrantke
1
00:06:44 5 00:27:27 1 00:17:11 1 00:54:35
LC Hansa Stuhr Tri-Wölfe Reloaded




















Ergebnisse









 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3734058
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr