News - Archiv

21.10.2012 - Oldenburg-Marathon

 

Einsam in Oldenburg: Sebrantke konkurrenzlos

Oldenburg - Beim Marathon in Oldenburg konnte Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) den Zieleinlauf in vollen Zügen genießen. Der Sieg: völlig unbedrängt. Die Zeit: zweitrangig. Bei seinem siebten Marathonrennen des Jahres feierte Sebrantke in 2:38:27 Stunden den vierten Gesamtsieg. Platz sechs sicherte sich Triathlet Arne Reuter (SC Weyhe) in 2:58:28 Stunden.

Die Marathonläufer starteten in Oldenburg gemeinsam mit den Halbmarathonis, so dass Oliver Sebrantke wenigstens in der ersten von zwei Runden Gesellschaft hatte. Von den Konkurrenten im Marathon, angeführt von Frank Themsen (LG Bremen Nord, 2:44:42), hatte sich der Stuhrer gleich nach dem Start verabschiedet. Am Ende legte der 36-Jährige viele einsame Kilometer zurück, was ihn allerdings keineswegs störte. „Gut, dass ich heute nicht schneller laufen musste“, erklärte er unmittelbar nach dem Zieleinlauf. Schließlich war er erst zwei Wochen zuvor in Bremen Bestzeit gelaufen. Wann und wo nun sein nächster Marathonstart erfolgen wird, gab Sebrantke offiziell nicht bekannt: „Eventuell geht’s mal wieder ins Ausland . . .“

Auch Arne Reuter hatte in Bremen eine neue persönliche Marathonbestzeit aufgestellt. „Ich hatte mich danach sehr gut gefühlt“, begründete Reuter seinen Start in Oldenburg. In Anbetracht der kurzen Regenerationszeit fiel ihm das Rennen dann allerdings trotz idealer Bedingungen doch deutlich schwerer. Logische Konsequenz für ihn: „Ich mache jetzt erst mal Pause. Bei der Winterlaufserie bin ich wieder dabei. Und wohl auch im Cross.“

Gut besetzt war in Oldenburg auch der Halbmarathon. Insgesamt 280 Läufer hatten für die in diesem Rennen ausgetragenen Landesmeisterschaften gemeldet. Den Gesamtsieg bei den Männern und Frauen feierten Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg, 1:08:17) und Nicole Krinke (LG Nienburg, 1:19:36). Die Bilanz für den KLV Diepholz war dagegen enttäuschend. Allein Dietrich Wittmerhaus (TSV Barrien) gelang in 1:38:46 Stunden als Dritter der Altersklasse M 65 eine Platzierung in den Medaillenrängen. Harm Huss (LC Hansa Stuhr, M 45) kam nach 1:24:17 Stunden als Zehnter in die LM-Wertung.

Die Stuhrer Frauen hatten Verletzungspech. Judith Neubauer schied nach zehn Kilometern mit Knieproblemen aus. Angela Welp hatte aufgrund von Fußbeschwerden kurzfristig ganz auf einen Start verzichtet. Für die Hansa-Läuferinnen blieb damit in der Besetzung Sabrina Evers, Maria Glaser und Nicole Garbers nur Platz sieben in der Teamwertung.

Quelle: Kreiszeitung vom 23.10.2012 (Christiane Golenia)

 

 

Oldenburg Marathon



Name AK Platz gesamt Platz AK Zeit
Sebrantke, Oliver M 35 1 1 02:38:27





Oldenburg Halbmarathon



Name AK Platz gesamt Platz AK Zeit
Huss, Harm M 45 66 12 01:24:17
Evers, Sabrina W 30 68 14 01:47:35
Glaser, Maria WHK 103 19 01:53:06
Garbers, Nicole WHK 153 28 02:01:10
 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3734060
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr