News - Archiv

25.11.2012 - 23. Sandberg-Crosslauf Barrien

 

Überraschungen bleiben aus

Barrien. Überraschungssieger? Fehlanzeige! Stattdessen gab es beim 23. Sandberg-Crosslauf die erwarteten Favoritensiege. Beim dritten Lauf der Syke-Weyher Crossserie feierten Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf) und Mareike Bechtloff (LG Buntentor Roadrunners) auf der Mittelstrecke sowie Marian Skalecki (Buntentor) und Anja Schönhardt (SG Findorff) auf der Langstrecke ihren jeweils dritten Triumph.

Als sich die Langstreckler auf der ersten von sechs Runden mit einer gehörigen Portion Rückenwind im Nacken dem Ziel näherten, führte Gerrit Lubitz das Feld an und war selbst leicht irritiert: "Ich kann nix dafür", meinte er nur. Der Abteilungsleiter des ATS Buntentor, der dieses Mal gleich rund 20 Läufer zum Sandberg-Cross mitgebracht hatte, wusste sehr wohl, dass er mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun haben würde.

Hinter ihm liefen sich die favorisierten Marian Skalecki und Oliver Sebrantke quasi locker warm und zogen dann alsbald auch auf und davon. Dann gab es wieder das altbekannte Bild: In der letzten Runde machte Skalecki ernst und gab Sebrantke nach 10200 Metern in 37:53 zu 38:10 Minuten das Nachsehen.

Hinter Gerrit Lubitz schaffte Arne Reuter als Vierter seine bislang beste Platzierung innerhalb der Crossserie. Der Weyher war dabei nicht nur mit der eigenen Leistung rundum zufrieden: "Strecke und Bedingungen – alles ist bestens", lobte er.

Evers mit Bänderriss

Bei den Frauen kam Anja Schönhardt in 49:01 Minuten erneut als Erste vor Andrea Meiszies (TSV Völkersen) und Astrid Herzer (Tri Team Schwarme) ins Ziel. Pech hatte dagegen Sabrina Evers. Die Triathletin des LC Hansa Stuhr zog sich einen Bänderriss zu und musste aufgegeben.

Auf der Mittelstrecke sorgte Sean Hahnefeldt früh für klare Verhältnisse. In 11:10 Minuten über die 3400 Meter ließ der 18-Jährige dem gleichaltrigen Marcel Skalecki (Buntentor, 11:19min) keine Chance. Als Gesamtdritter sicherte sich Ingo Müller, ebenfalls Buntentor, den Sieg in der Männerklasse vor Doppelstarter Oliver Sebrantke. Der Stuhrer verabschiedet sich damit aus der Serienwertung, da er zeitgleich zum Friedeholz-Crosslauf im irischen Limerick seinen letzten Marathon des Jahres bestreiten wird. Dennoch dürfen die Stuher dank Mario Lawendel auf den Seriensieg hoffen, denn der LC-Athlet wurde aktuell hinter Tobias Kortas Sechster. Hinter Lawendel finishte Mareike Bechtloff in sehr guten 12:36 Minuten als erste Frau.

In den Nachwuchsrennen trumpften die Läufer des FTSV Jahn Brinkum mit gleich sechs Jahrgangssiegen auf. Die knappste Entscheidung gab es dabei bei den elfjährien Jungen. Erst mit einem beherzten Endspurt setzte sich Thore Logan Boyce gegen den Barrierer Leon Stegmann durch.

Quelle: Weser Kurier/Syker Kurier vom 29.11.2012 (Christiane Golenia)

 

 

 

10200 Meter



Name AK Platz gesamt Platz AK Zeit
Sebrantke, Oliver M 35 2 1 00:38:10
Sokoll, Peter M 50 27 3 00:46:38
Ulbricht, Andreas M 45 28 7 00:46:40
Schierenbeck, Ronny M 45 40 11 00:49:58
Garbers, Nicole W 20 4 1 00:51:43
Roskosch, Nadine W 20 9 2 00:59:28
Kazocins, Anja W 40 10 3 01:01:17





3400 Meter



Sebrantke, Oliver M 35 2 1 00:12:07
Lawendel, Mario M 20 5 3 00:12:23
Rettke, Christian M 35 13 2 00:14:20
Sokoll, Peter M 50 15 3 00:14:47
Blaß, Christoph M 40 21 2 00:15:54
Kasimirs, Klaus M 55 23 1 00:16:59





1700 Meter



Schröder, Julia W 15 2 1 00:08:13





Ergebnisse



 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3734009
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr