News - Archiv

08.12.2012 - Irland: Clonakilty Waterfront Marathon

 

Sebrantke bei Kälte auf Platz drei

Stuhrer bewältigt harten Marathon in Irland

 

Stuhr . Es war der 32. Marathon für Oliver Sebrantke und zugleich der kälteste, den der Langstreckenspezialist vom LC Hansa Stuhr je gelaufen ist. Beim Clonakilty-Waterfront-Marathon an der Südküste Irlands belegte Sebrantke mit einer Zeit von 2:38:28 Stunden den dritten Platz.

Respekt vor den Iren, denen die Bedingungen scheinbar nichts ausmachten“, konnte Oliver Sebrantke nur staunen. Bei Temperaturen um zwei Grad, auf teilweise noch vereister Rennstrecke hatte sich der Stuhrer in Irland auf sein achtes Marathonabenteuer des Jahres eingelassen. Während Sebrantke erstmals einen Marathon langärmlig und mit Handschuhen und Mütze absolvierte, ging die einheimische Konkurrenz komplett „in kurz“ auf die Strecke. Nach zehn Kilometern ging es in die Berge und auch die waren für die Iren kein Problem, im Gegensatz zu Sebrantke: „Mein Kilometerschnitt wurde eine Minute langsamer, ich musste richtig leiden.“ Das konnte Marleena Schulz (LG Buntentor Roadrunners), die in Clonakilty den 6-Meilen-Lauf bestritt, als Augenzeugin nur bestätigen: „Dieser Marathon war einer der härtesten für Olli.“ In Anbetracht der Umstände war Oliver Sebrantke mit seinem dritten Platz am Ende doch zufrieden. Jedenfalls kann ihn jetzt die Streckeführung beim Countrylauf in Syke am kommenden Sonntag nicht mehr schrecken.

 

Quelle: Kreiszeitung vom 13.12.2012 (el)

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3733984
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr