News - Archiv

12.02.2017 - LM Crosslauf Bergen

 

LC-Hansa-Läufer wird bei Cross-Landesmeisterschaften Dritter in der offenen Wertung

Kohlwes veredelt Stuhrer Bilanz

Stuhr. Die bisherige Erfolgsbilanz des LC Hansa Stuhr bei Teilnahmen an Cross-Landesmeisterschaften ist reich an Titeln und Medaillen in zahlreichen Altersklassen. Das Ergebnis, das Sebastian Kohlwes jetzt bei den Titelkämpfen in Bergen erzielte, sucht dennoch seinesgleichen. Auf der Langstrecke der Männer über 9,84 Kilometer sicherte sich der 27-Jährige in 32:52 Minuen als Gesamtdritter Bronze in der offenen Wertung.

Auch bei diesen Meisterschaften hatte Trainer Hartmut Selz vorsorglich eine Flasche Sekt eingepackt. Die musste er dann auch nicht mehr mit nach Hause nehmen, schließlich gab es wieder einmal reichlich Grund zum Feiern. „Mit so einem tollen Ergebnis hatte selbst ich nicht gerechnet. Das umfangreiche Training und die Konsequenz tragen Früchte“, freute sich der Coach über die Leistung von Kohlwes.

Nur Sieger Paul Lennart Kruse (LG Braunschweig, 32:15min) sowie Timo Kuhlmann (Hannover Athletics, 32:35min) waren im 50-köpfigen Starterfeld noch schneller unterwegs. Der Stuhrer war sein Rennen vorsichtig angegangen, wohl auch aus Respekt vor den ganz großen Namen, vermutete Selz. Nach zweieinhalb Kilometern hatte er sich jedoch auf einen unerwarteten dritten Platz vorgeschoben, den er dann mit rund 50 Metern Vorsprung auf den Viertplatzierten bis ins Ziel verteidigte.

Vizemeister Sebrantke

Grund zum Feiern hatte auch Teamgefährte Oliver Sebrantke. Im gleichen Rennen wurde der 40-Jährige in 34:58 Minuten als 19. der Gesamtwertung Vizemeister in seiner Altersklasse M40. Den Titel sicherte sich wie im Vorjahr Christoph Meyer (Lüneburger SV) mit erneut exakt elf Sekunden Vorsprung, was den Stuhrer dann doch etwas ärgerte: „Ich habe wieder mal im Zielsprint verloren“, sagte Sebrantke. Zu den Medaillenkandidaten in der M40 gehörte auch der Weyher Carsten Hülss (LAV Zeven), der allerdings seinen Start aufgrund eines grippalen Infekts absagen musste.

Das gute Abschneiden der Stuhrer komplettierten Thomas Spiecker und Uli Mix im Rennen der Ü50-Senioren über 6,66 Kilometer. Spiecker hatte bereits beim Bremen-Marathon in 3:03 Stunden ein sehr gutes Ergebnis abgeliefert. In Bergen meldete er sich im starken M50er Feld knapp hinter dem Bremer Jan Petermann als Sechster der M50 (25:58 min) im Meisterschaftsgeschehen zurück. Mix wurde in der M60 in 27:37 Minuten Fünfter.

Quelle: Weser-Kurier / Regionale Rundschau vom 15.02.2017 (Christiane Golenia)

 

 

Ergebnisse

 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3336725
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr