News - Archiv

11.06.2017 - 6. 7-Türme-Triathlon Lüeck

 

Der Silbersee Triathlon 2015 war mein letzter Triathlon ... ganz schön lange her. Auf dem Weg zum IRONMAN Hamburg musste selbstverständlich noch ein Formcheck auf der Mitteldistanz her. 

Da ich unzählige Male in Limmer gestartet bin, sollte es mal eine neue Veranstaltung werden. Die Wahl fiel auf den 7-Türme-Triathlon in Lübeck. Eine Veranstaltung, die ihresgleichen sucht, denn in all den Jahren habe ich noch nie so eine makellose Organisation aufgefunden. Selbst der SST kann sich da in einigen Belangen noch eine Scheibe abschneiden. Es war die 6. Ausgabe mit über 1000 Startern und auf der Mitteldistanz wurden die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften ausgerichtet. Aber nun zum Wettkampf :

Schwimmen : 

Etwas orientierungslos aufgrund der vielen Kurven bzw. Bojen fiel es mir während der ersten Disziplin recht schwer meine Platzierung einzuordnen. Zum Schluss tat sich vor mir eine ca. 50m große Lücke auf, und ich fragte mich, ob dies die Führungsgruppe oder gar das Hauptfeld sei. 

Die Unsicherheit wurde mir von der Uhr genommen, als diese 29:31 beim Schwimmausstieg anzeigte, anschl. galt es 480m zum Rad inkl. Höhenmeter (eine Brücke) zu überwinden. Kein Problem, denn als schneller Läufer konnte ich noch auf den Einen oder Anderen auflaufen.

Radfahren :

Genau mein Ding, eine kurze recht schnörkellose Wendepunktstrecke von 10km musste 8x befahren werden, jedoch ausgestattet mit bestem Asphalt. Auf der ersten Runde zählte ich die mir entgegenkommenden Athleten und konnte somit feststellen, dass ich mich zu Beginn auf Platz 11 befand. Runde für Runde arbeitete ich mich nach vorne und dabei verwandelte sich das Rennen immer mehr zu einer Hitzeschlacht. Die Investition in das neue Zeitfahrrad hat sich definitiv gelohnt. Ich konnte den viertschnellsten Radsplit fahren und ging als Gesamtfünfter auf die Laufstrecke.

Laufen : Nun waren 4 x 5km auf Split entlang an der Trave mit zwei Brückenüberquerungen angesagt. Schnell fand ich in meinen Rhythmus und konnte von Beginn an guten Druck machen. Nach 6 km konnte ich bereits den bis dahin Zweitplatzierten einholen. Diesen konnte ich bis Km 19 halten, dann flog auf einmal ein junger Mann aus Berlin an mir vorbei, dessen Tempo ich definitiv nicht mehr mithalten konnte. 

Fazit : Als Gesamtdritter durfte ich die Ziellinie mit dem viertschnellsten Laufsplit völlig erschöpft, aber total glücklich überqueren. Nach zwei Jahren der erste Wettkampf und dann gleich auf`s Treppchen, damit habe ich definitiv nicht gerechnet. Kurz gesagt : Bis hierhin stimmt die Form, und Lübeck ist eine Reise wert. Es bleibt spannend auf dem Weg nach Hamburg. (Mario)

 

 

Platz Name AK Platz AK 2 km swim 80 km bike 20km run Zeit
3 Lawendel, Mario 30 3 00:31:36 02:09:11 01:27:15 04:12:36









Ergebnisse





 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3054480
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr