News - Archiv

11.08.2019 - 8. Gewoba City-Triathlon Bremen

 

Sebrantke deutscher Triathlon-Vizemeister


Gut 200 Athleten in Bremen am Start / Uli Mix vom LC Hansa Stuhr erreicht Platz neun in der M 60


Bremen - Zum ersten Mal wurden im Rahmen des GEWOBA City-Triathlons deutsche Meisterschaften ausgetragen. Für die Vereine aus dem Kreisgebiet quasi Titelkämpfe vor der eigenen Haustür. Das Interesse an Altersklassen-Meisterehren auf der Sprintdistanz war mit nur zwei Startern vom LC Hansa Stuhr enttäuschend. Allerdings überzeugten die beiden Tri-Wölfe. Oliver Sebrantke wurde Vizemeister der Altersklasse M 40. Uli Mix kam in der M 60 auf Rang neun.

Die Ausrichter des GEWOBA City-Triathlons mit Bernd Rennies als sportlichem Leiter hatten sich in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet. Bereits 2014 war die Überseestadt mit den Polizei-Europameisterschaften Schauplatz internationaler Titelkämpfe gewesen. Nun erhielten die Bremer den Zuschlag für die DM. Insgesamt 1200 Anmeldungen für alle Wettbewerbe meldeten die Veranstalter für die diesjährige achte Auflage, die Besonderheiten aufwies.

Eine Großbaustelle beeinträchtigte die Wettkampfstätte am Europahafen erheblich. Starker Wind setzte den Helfer zu und natürlich noch mehr den Athleten auf der Radstrecke und dem Laufweg von der Schlachte zurück zum Ziel. Erschwerend für viele Aktive war auch das Neoprenverbot. Die Weser mit 22,5 Grad war einfach zu warm.

Gut 200 Athleten gingen im Rahmen der deutschen Meisterschaften über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen an den Start, sechs davon in der Altersklasse M 40. Oliver Sebrantke begab sich nach dem Schwimmen (14:34 min) erfolgreich auf Aufholjagd, und schob sich mit dem schnellsten Laufsplit seiner AK (18:03 min) in 1:07:38 Stunden mit rund 40 Sekunden Rückstand auf Sieger Arne Eschenbruch (Styrumer TV) noch auf den zweiten Platz vor. Mit 13 M 60-Starter hatte Uli Mix mehr Konkurrenz. Sein persönliches Ziel, ein Platz in den Top ten gelang mit Platz neun in 1:19:52 Stunden.

Zahlreicher und mit beachtlichen Erfolgen waren die Triathleten aus dem Kreisgebiet im Olympic- sowie im Volkstriathlon unterwegs. Unter den rund 180 Finishern des Olympic-Triathlon (1,5 km-40 km-10 km) erkämpfte sich Daniel Lang (Tri Team Schwarme, 2:14:25 Std) als Sieger der M 35 einen hervorragenden fünften Gesamtplatz. Tri-Wolf Kay Schwarzer (2:22:19 Std) wurde einen Tag nach seinem Landesligarennen 14. insgesamt. Björn Grommisch (Tri Team Schwarme, 2:23:05 Std) sicherte sich auf Gesamtrang 17 den Sieg in der M 45.

Im Volkstriathlon (500 m-20 km-5 km) finishte Torsten Brotke nach 1:07:28 Minuten auf Rang sechs, gefolgt von Teamkollege Vasco Sehn (1:08:46 Std) auf Rang 14. Die beiden Tri-Wölfe standen damit in der M 40 als Zweiter und Dritter gemeinsam auf dem Treppchen. el

 

Quelle: Kreiszeitung vom 14.08.2019

 

 


Deutsche AK Meisterschaften Sprinttriathlon





Platz m/w Name AK Platz AK 750 m swim T 1 20 km bike T 2 5 km run Zeit
44 Sebrantke, Oliver TM 40 2 00:14:34 00:01:56 00:30:48 00:02:15 00:18:03 01:07:38
98 Mix, Uli TM 60 9 00:16:53 00:02:26 00:34:13 00:03:00 00:23:18 01:19:51











Olympic Triathlon

1,5 km swim
40 km bike
10 km run
14 Schwarzer, Kay TM 40 4 00:28:19 00:02:42 01:03:28 00:01:19 00:46:29 02:22:19
88 Jung, Andreas TM 60 1 00:33:23 00:03:40 01:12:40 00:03:17 00:52:31 02:45:34











Volkstriathlon

500 m swim
20 km bike
5 km run
6 Brotke, Torsten TM 40 2 00:10:12 00:02:22 00:32:47 00:02:24 00:19:41 01:07:28
14 Sehn, Vasco TM 40 3 00:09:12 00:02:16 00:32:18 00:02:51 00:22:08 01:08:47
168 Mittmann, Michael TM 45 15 00:11:26 00:03:30 00:36:15 00:03:38 00:30:00 01:24:51











Ergebnisse







 

Zurück

Sponsoren

















Inhaltsaufrufe: 3054566
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr