News

04.02.2018 - 38. AOK Winterlaufserie Bremen

 

Sabrina Timmes strahlt im Ziel

 

Die Varrelerin läuft bei der zweiten Veranstaltung der Winterlaufserie auf Platz drei

 

Bremen/Landkreis Diepholz. Mit knapp 1000 Läufern war auch der zweite Lauf der 38. AOK Winterlaufserie bestens besetzt. Im Rennen über 15,6 Kilometer platzierten sich mit Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) und Sabrina Timmes (TuS Varrel) zwei Läufer aus dem Kreisgebiet weit vorne. Während Sebrantke als Vierter mit seiner Zeit von 57:02 Minuten nicht wirklich zufrieden war, kam Timmes nach 1:10:23 Stunden freudestrahlend als dritte Frau ins Ziel.

Fast drei Minuten benötigte das große Läuferfeld, um im Bürgerpark nach dem Startzeichen die Startlinie zu überqueren. Am schnellsten verabschiedete sich erwartungsgemäß Sebastian Kohlwes (ATS Buntentor Bremen) aus dem Gedränge. Der Ex-Stuhrer spulte seine drei Runden über nunmehr offizielle 5,2 Kilometer im Alleingang locker in nur 52:29 Minuten ab. Dahinter machten Fisha Werede (55:13 Min.) und Abiel Hailu (55:24 Min.) gemeinsame Sache im Kampf um Platz zwei und drei. In dieser Reihenfolge führen die drei Erstplatzierten auch in der Zwischenwertung der „Großen Serie“, die am 4. März mit einem Lauf über 20,8 Kilometer abschließt.

Oliver Sebrantke wird es schwer haben, für den Sprung aufs Siegertreppchen den Rückstand von nunmehr rund drei Minuten auf die beiden Läufer der LGK Verden aufzuholen. Sprecher Günter König-Kruse sah im Resultat für den Stuhrer keinen Grund zur Sorge. „Wenn die wichtigen Rennen kommen, bist Du wieder vorne“, baute er ihn auf. Als Fünfter lief Mario Lawendel nach 58:51 Minuten erneut direkt hinter seinem Teamkollegen ins Ziel. Altersklassensiege gelangen Dirk Heitzwebel (Weyher Lauftreff, 1:04:54 Std.) in der M 55 sowie als ältestem Läufer dem Stuhrer Manfred Hinzmann (TCB Bremen, 1:59:15 Std.). Beide verteidigten damit zugleich ihre ersten Plätze in der Serienwertung.

Bei den Frauen zeigte Sabrina Timmes hinter Siegerin Amber Peirsol (1:01:57 Std.) und Jenny Vico (TB Uphusen, 1:07:59 Std.) eine starke Leistung. Zu ihrer von Rennen zu Rennen ansteigende Form erklärte die Varrelerin Erstaunliches: Neben der Laufgruppe vom TuS Varrel sei regelmäßig ihr Pony Kaspa ihr Trainingspartner: „Der hat zwar gerade mal ein Stockmaß von gut einem Meter, aber er ist schneller als ich und hält 20 Kilometer locker durch.“

Im Rennen über 10,4 Kilometer verteidigte Moritz Bätge (LG Bremen Nord) in 36:19 Minuten seine Führung in der „Kleinen Serie“. Thorsten Glatthor (TSV Schwarme) war diesmal nicht am Start. Als schnellster Läufer aus dem Kreisgebiet kam damit auf Rang 14 M 60-Sieger Uli Mix (LC Hansa Stuhr, 44:09 Min.) in die Wertung. Anton Bartling (TSV Schwarme) war in 49:51 Minuten erneut Schnellster der M 60.

Bei den Frauen siegte Janina Heyn (ATS Buntentor Bremen) in 43:31 Minuten. Siebte wurde Kerstin Klasen (TSV Schwarme, 49:54 Min.), die damit zugleich auch die Serienwertung in ihrer Altersklasse W 50 anführt.

 

Quelle: Weser-Kurier /Regionale Rundschau vom 07.02.2018 (Christiane Golenia)

 

 


5,2 km





Gesamtplatz m w Vorname Nachname Platz AK AK Zeit
4 4
Lennart Nasko 3 M20 00:20:11









10,4 km





15 14
Uli Mix 1 M60 00:44:09
79 70
Markus Jeslhe 10 M45 00:51:23
293 211
Gerhard Neye 2 M75 01:05:56









15,6 km





4 4
Oliver Sebrantke 1 M40 00:57:02
5 5
Mario Lawendel 1 M35 00:58:45
37 36
Florian Schigelski 8 M40 01:06:39
52 50
Kay Schwarzer 12 M35 01:09:01
137 128
Ralf Bothe 28 M50 01:17:08
320
52 Maria Neubauer 7 W35 01:28:50
326
54 Carmen Rohlfs 9 W30 01:29:04
327 273
Dennis Rohlfs 40 M35 01:29:06
339
61 Nicole Garbers 9 W35 01:30:08









Ergebnisse





 

Zurück

Sponsoren















Inhaltsaufrufe: 1950349
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr