News

25,08,2018 - 30. Sparkassen KnappenMan Hoyerswerda

 

Ein gut organisierter Wettkampf mit kleinem Teilnehmerfeld (Langdistanz 66 Starter).
Angereist bin ich diesmal schon am Mittwoch, Unterkunft auf dem Wohnmobilstellplatz direkt neben dem Start-Ziel-Bereich. So konnte ich mich am Samstag nach dem Rad Check-in am Zeltplatz umziehen und zum Schwimmstart die 50 Meter gehen.

Schwimmen: Angenehm ruhiger Start, kein Gedränge oder " Gekloppe", 2 Runden eines Dreieckkurses mit kurzem Landgang. Hervorragende Begleitung mit Booten und Stand-Up-Paddlern mit hellgelben Warnwesten, die die Orientierung leicht machten. Mit meiner Schwimmzeit 1:18 war ich zufrieden , immerhin noch so schnell wie vor 10 Jahren.

Rad: Die Radstrecke hervorragend, komplett abgesperrt, guter Asphalt und flach, 6 Runden auf die ab 11 Uhr dann die Mitteldistanz-Teilnehmer hinzukamen. Aber auch dann kein Gedränge oder irgendwelche gefährlichen Situationen.
Leider fing es gleich leicht an zu regnen und es war etwas kühl aber Armlinge reichten aus, Regenjacke war nicht nötig. Nach 3 Runden hörte der Regen dann glücklicherweise auf und den Rest des Tages blieb es trocken und ein bisschen Sonne gab es auch noch.
Die letzten 2 Runden wurde ich langsam schlapper, lag vielleicht auch an der Magendarmgrippe, die ich mir eine Woche vor dem Start zugezogen hatte und die mein geplantes Tapering torpediert hatte.
Radzeit: 6:14 alles o.k.

Laufen: Meine Schwachstelle wie immer.... Zum Glück hatte ich die Laufsachen in eine Plastiktüte wasserdicht verpackt und so ging es mit trockenen Socken und Schuhen auf den abschließenden Marathon. 4 Runden komplett asphaltiert um den See, alle 2,5 km eine Verpflegungsstation. Nach den ersten drei Runden gönnte ich mir eine kurze Kaffeepause mit meiner Frau am Wohnmobil.
Nach 13:24 war ich glücklich am Ziel. ( Und der Muskelkater in den Oberschenkeln war nach 4 bis 5 Tagen auch wieder weg.)

Der Knappenman ist ein sehr schöner und gut organisierter Wettkampf, den ich jedem empfehlen kann. Er ist außerdem sehr preiswert 215€ für die Langdistanz, und man kann sich auch noch wenige Wochen vor dem Wettbewerb anmelden. Die Versorgung mit Gels und Riegeln muss man allerdings selber organisieren geht aber problemlos.
Einziger Schwachpunkt ist die geringe Zuschauerresonanz: Beim Radfahren finden sich Zuschauer nur im Bereich von je ca.5 km um den Start-Ziel-Bereich, den Rest fährt man dafür auf schöner Strecke und windgeschützt um den See, beim Laufen auch nur im Start-Ziel-Bereich, aber dafür hat man auch seine Ruhe.... (Lutz)

 

 

Platz m Name AK Platz AK 3,8 km swim 180 km bike 42.2 km rin Zeit
56 Finster, Lutz M 55 4 01:18:01 06:13:53 05:38:03 13:24:17









Ergebnisse





 

Zurück

Sponsoren













Inhaltsaufrufe: 1985704
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr