News

23.09.2018 - Brokser Volkslauf

 

Seit langer Zeit stand mal wieder ein Wettkampf an um herauszufinden, wo ich leistungsmäßig momentan beim Laufsport so stehe.

Kurz vor dem Start sprach mich Patrick Dekorsi (32) an. Patrick fragte, welchen Schnitt ich denn für die 20 km anvisieren würde. Als ich ihm schilderte, dass ich mir 3:50min/km vorgenommen habe, meinte er nur mit seinem leicht bayrischen Dialekt: "Pack mas!“.

Bis Km 12 liefen wir gemeinsam einen Schnitt von 3:49min/km. Trotz des hohen einsamen Tempos konnten wir noch ein paar Sätze wechseln. Recht schnell fanden wir heraus: Wir sind beide Triathleten auf der Langdistanz und haben beide eine Ironman-Bestzeit von 9:30 Std. Patricks PB auf dem reinen Marathon 2:44; meine PB 2:45 ... 

Amüsiert ahnten wir, in welche Richtung sich das Rennen wohl entwickeln würde. Bei Km 16 fühlte ich mich immer noch recht frisch. Also habe ich das Tempo bewusst angezogen, mit dem Versuch ihn abzuschütteln. Jedoch ohne Erfolg, aber ich hielt das verschärfte Tempo und merkte anhand seines Atems, dass es ihn genauso anstrengte wie mich. Bei Km 18 habe ich dann nochmal alles in die Waagschale geworfen. Doch trotz des 3:33min-Tempos wollte sich Patrick auf den letzten drei Kilometern einfach nicht abschütteln lassen.

Nun stand für die letzten 100m fest: Die Entscheidung kann nur noch im Zielsprint fallen. Die Uhr zeigte eine 3:28 auf dem letzten Km an, ehe es in den Sprint ging. Wer mich kennt weiß, dass ich den Zielsprint ganz gerne mag ... aber mein Gegner anscheinend auch :-) Auf den letzten 50m konnte ich mir eine Sekunde Vorsprung sichern und mit einer 1:14:40 (genau 3:45 min/km Schnitt) zum zweiten Mal nach 2016 den Gesamtsieg einfahren.

Im Ziel lagen wir zunächst beide eine Minute auf dem angenehmen kalten Boden um wieder zur Besinnung zu kommen.

Ich bin mit meiner Leistung außerordentlich zufrieden und fühle mich nach diesem Rennen bestätigt, dass ich auf einem sehr gutem Wege zum Oldenburg Marathon in vier Wochen bin. Vorher werde ich noch in Bremen als offizieller Pacemaker für die 3:00 Std-Marke starten. Hier gilt es, den Kollegen Christian Walz und Thomas Spieker zu ihrem großen SUB3-Ziel zu verhelfen. (Mario).

 

 


20 km


Gesamtplatz Name AK Platz AK Zeit
1 Lawendel, Mario M 35 1 01:14:40
7 Sokoll, Peter M 55 1 01:28:42






10 km


2 Jüttner, Björn M 35 1 00:39:28






Ergebnisse


 

Zurück

Sponsoren













Inhaltsaufrufe: 2007193
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr