News

15.06.2019 - 18. Schloss-Triathlon Moritzburg

 

 

Die Idee für diesen Triathlon kam bei einem Trainingswochenende in Hildesheim. Und so saßen wir, Christiane, Sabine und ich, Anfang Januar vor dem Rechner um einen der begehrten Plätze zu ergattern, was dann auch gelang.

Der Schloss-Triathlon wird genau wie unser SST noch in reiner ehrenamtlicher Arbeit auf die Beine gestellt und der Veranstalter hat sich ein Teilnehmerlimit gesetzt. So ist es ein schöner Tri in toller Landschaft und vielen sehr netten Helfern allerorts.

Nach der Anreise haben wir uns alle am Freitag zur Streckenbesichtigung getroffen. Es war schon sehr warm und die Nervosität stieg langsam. Der Start war am Samstag erst um 11 Uhr, so konnten wir uns in Ruhe um 9:30 zum Rad Check-in treffen.

Christiane konnte leider aufgrund einer Rücken-OP nicht teilnehmen. Dafür übernahm sie aber einen umso wichtigeren Job: Die Athletenbetreuung. Vielen Dank nochmal dafür!!!

Um 11 Uhr ging es dann in den 26 Grad warmen Schlosssee. Badewannenfeeling zumal der See nicht wirklich tief war. Wenig Hauerei, ein entspannter Start. Einmal rum um das Schloss, um dann die letzten 50 Meter aus dem See zu waten. Rein in die Wechselzone und rauf aufs Rad bei mittlerweile 30 Grad.

Drei Runden waren zu absolvieren, die es für uns Flachlandtiroler doch in sich hatten. Geradeaus gab es nicht, hügelig mit leichten Wellen dazwischen. 635 Höhenmeter kamen bei mir zusammen. Dazu zwei Kopfsteinpflasterpassagen die uns ordentlich durchgerüttelt haben. Landschaftlich war es sehr schön, aber es wurde immer wärmer und drückender.

Die erste Runde lief bei mir, die zweite auch. Sabine musste leider nach der zweiten Runde hitzebedingt mit Kreislaufproblemen aussteigen. Auf der dritten wurde es für mich dann Arbeit, ich fühlte mich langsam gar gekocht.

Ich schaffte es in die Wechselzone, umziehen und raus. Der erste km ging und dann ging es leider auch bei mir los. Der Magen machte zu. Die Laufstrecke zum Glück recht schattig, immer leicht hoch oder runter rund um den See und ein Stück im Wald. Drei Runden sollten gelaufen werden, nach einer Runde musste auch ich mich der Hitze ergeben und aussteigen. Es war einfach zu warm L

Trotz allem war es ein schöner Wettkampf der mich/uns wieder sehen wird. Er hat alle Strecken im Angebot, auch als Staffel oder als Duett. Der Tri  und dazu ein kleiner Kurzurlaub machen die Reise in den tiefen Osten echt lohnenswert. (Katrin)

 

 

Zurück

Sponsoren













Inhaltsaufrufe: 2330830
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr