News

15.12.2019 - 30. Sandberg-Crosslauf Barrien


Spannende Positionskämpfe bis zum Ziel

Von Christiane Golenia

 

Barrien. Ein kräftiger Südwestwind im Rücken, dazu leichtes Gefälle. Beim 30. Sandberg-Crosslauf hätten die Läufer die letzten 200 Meter zum Ziel eigentlich einfach genießen können. Filimon Gezae (LG Bremen Nord) tat es denn auch. Der Nordbremer feierte ein weiteres Mal einen überlegenen Sieg auf der Langstrecke. Ansonsten waren regelmäßig spannenden Positionskämpfe bis zur Ziellinie an der Tagesordnung. 

Über 200 Langstreckler wagten sich beim 30. und zugleich letzten Sandberg-Crosslauf auf sechs anstrengenden Runden über insgesamt 10 200 Meter. Ein Läufer, der auch nur annähernd das Tempo von Filimon Gezae hätte mitgehen können, war auch in diesem vierten Rennen des Syke-Weyher Cross-Fünfers nicht dabei. Für den Nordbremer, der vor drei Jahren aus Eritrea nach Deutschland kam, war denn einmal mehr eher die Anreise das Problem. Bislang, erzählt Gezae, besitze er keinen Führerschein und sei damit auf Mitfahrgelegenheiten angewiesen. Die fehlen ihm häufig zu größeren Rennen, bei denen er gerne starten würde. Und für die er sich gute Chancen ausrechnet. Denn unter seinem Nordbremer Trainer Torsten Naue hat sich der 24-Jährige ständig verbessert. Dabei sei er in seinem Heimatland zuvor gar nicht als Läufer unterwegs gewesen. „Ich bin von 2010 bis 2015 Radrennen gefahren“, erklärt Gezae. Tatsächlich gibt es in Eritrea, einem der ärmsten Länder der Welt, eine sehr aktive Radsportszene.

Auf dem Sandberg war Gezae also in 36:17 Minuten wieder eine Klasse für sich. Mit einer Minute Rückstand unterlag dahinter der Weyher Carsten Hülss im Kampf um Platz zwei seinem Teamkollegen Andrés Gier (ATS Buntentor Bremen). Die meisten Überholmanöver musste allerdings Mario Lawendel absolvieren. Der Stuhrer hatte bei seiner Anreise mit dem Rad tüchtig Gegenwind, verpasste so den Start, eilte dem Feld hinterher und arbeitete sich als schnellster Kreisvertreter noch auf den siebten Platz vor.

Überraschungssiegerin bei den Frauen wurde Rike Wolters in 41:31 Minuten vor der in der Serie führende Jenny Vico (ATS Buntentor). Platz vier und fünf gingen an die Triathletinnen Sandra Ehlers und Imme Menges vom SC Weyhe.

Sabrina Timmes hält lange mit

Auch auf der Mittelstrecke über 3400 Meter gab es Überraschungen. Mit großem Vorsprung lief Moritz Schaller nach nur 12:01 Minuten ins Ziel. Doch der Verdener wurde vom Veranstalter – zunächst vorläufig – disqualifiziert. Ebenso erging es dem Viertplatzierten Lennart Lenz, ebenfalls von der LG Kreis Verden. „Beide Läufer waren nicht für die Veranstaltung gemeldet“, erklärte dazu Heiner Kuhlmann vom Orga-Team. „Wir warten leider immer noch auf eine klärende Rückmeldung von Seiten der LG Kreis Verden.“ Vorjahressieger Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf) fehlte, sodass Pawel Müller (Tri Lizards, 12:44 Minuten) wie im Ellernbruch knapp vor Sebastian Dierking (TSV Otterndorf) – vorläufig – als Erster in die Wertung kam. Als Dritter behauptete sich der Stuhrer Marvin Beneke gegen den Schwarmer Daniel Lang.

Spannend war auch der Rennverlauf bei den Frauen. Nach längerer Wettkampfpause bestritt Sabrina Timmes wieder ein Rennen. Tempotraining sei angesagt, und das ginge ja nun mal am einfachsten im Wettkampf, erklärte die Varrelerin. Dabei motivierte zweifelsohne der erstmalige Vergleich mit Lea Jerkovic: „Ich wollte einfach von Anfang an ordentlich Druck machen." Die Varrelerin führte lange, musste allerdings am Ende der knapp 20 Jahre jüngeren Stuhrerin den Vortritt lassen. Jerkovic siegte in 14:01 Minuten mit 25 Sekunden Vorsprung.

Quelle: https://www.weser-kurier.de/region/lokalsport/regionale-rundschau-syker-kurier-lokalsport_artikel,-spannende-positionskaempfe-bis-zum-ziel-_arid,1883633.html

 

 

 

 

Platz m/w 3400 Meter AK Platz AK Zeit
5
Beneke, Marvin M HK 2 00:12:59
12 Sehn, Vasco M 40 2 00:15:03
11 Krumsieg, Dörthe W 40 3 00:16:49
31 Crone, Ilke W 55 3 00:26:14
32 Wessels, Anka W 45 8 00:26:19






10.200 Meter


7 Lawendel, Mario M 35 2 00:40:38
11 Neubauer, Jan M 40 2 00:42:36
48 Mix, Uli M 60 5 00:47:55
51 Schwarzer, Kay M 40 9 00:48:16
83 Bischoff, Udo M 50 21 00:51:29
85 Bothe, Ralf M 50 22 00:51:57
99 Schröder, Günter M 55 15 00:53:56
112 Diehl, Volker M 55 20 00:56:22
37 Garbers, Nicole W 35 4 01:02:13
44 Neumann, Sylvia W 50 8 01:07:07






Ergebnisse


 

Zurück

Sponsoren













Inhaltsaufrufe: 2709568
Tri-Wölfe - die Triathlonabteilung des LC Hansa Stuhr